• Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Eistauchen

    span einstauchen

Wasserretter

4289

Die Wasserwacht Bayern führt den Wasserrettungsdienst an stehenden und fließenden Gewässern durch. Ziel der Ausbildung zum Wasserretter ist die Grundqualifikation für die Aufgaben in den Fachdiensten Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz.

Um die Vorgaben durch das Bayerische Rettungsdienstgesetz zu erfüllen, verfügt ein Wasserretter der Wasserwacht mindestens über ausreichende Schwimmfähigkeiten, die erforderlichen Qualifikationen in der Rettung im fließenden und stehenden Gewässer, in der Rettung mit einem Motorrettungsboot, in der Rettung bei Ertrinkungs-, Tauch- und Eisunfällen sowie über ausreichende Kenntnisse in der Notfallmedizin.

Lehrgangsinhalte (64 UE)

ww015

Modul I „Basisausbildung Notfallmedizin Wasserwacht“ (32 UE)

  • ABC-Schema
  • Notfallbilder mit Leitsymptomen
  • Thermische Schäden
  • Sonstige Ursachen für Notfälle
  • Stütz- und Bewegungsapparat/ABC-Schema „Trauma“
  • Basis-Traumaversorgung
  • Schnittstelle Landrettungsdienst
  • Kinder-Notfalltraining Wasserwacht
  • Erweiterte Diagnostik
  • Rettung und Transport

 

JuniorWR Divers 52

Modul II „Einsatztraining Wasserwacht“ (12 UE)

  • Organisationskunde, Sicherheitsaspekte und Einsatztaktik
  • Rettung und Transport mit dem MRB
  • Rettung und Erstversorgung bei Tauchunfällen
  • Spezielle Einsatzsituationen

 

JuniorWR Divers 51

Modul III „Basisausbildung Fließwasserrettung“ (8 UE)

  • Sicherheitshinweise
  • Verhalten im fließenden Gewässer
  • Schwimm- und Rettungstechniken
  • Transporttechniken
  • Fallsimulation

 

wwbay 154col

Modul IV „Regionales Einsatztraining Wasserwacht“ (12 UE)

Regional bezogenes Einsatztraining zum Beispiel

    • Einsätze in der SEG
    • Spezielles Rettungsmaterial (z. B. Schleifkorbtrage)
    • Hochwasser- und Katastrophenschutz-Einsätze
    • Technische Hilfeleistung bei Segelbooten und Wasserfahrzeugen
    • Nachteinsätze
wwbay 155col beschnitten
  • Zusatzqualifikation Fließwasserrettung
  • Vertiefung medizinischer Inhalte
  • Eisrettung

Teilnahmevoraussetzung

Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein:

  • Aktiver Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst in der BRK-Wasserwacht
  • Gültige HLW- oder AED-Rezertifizierung
  • Endanwenderschulung Funk

Prüfung

Jedes Modul beginnt mit einem theoretischen Eingangstest und schließt mit einer theoretischen Prüfung. Die praktische Prüfung umfasst mindestens vier komplexe Fallsimulationen, die im Team absolviert werden müssen. Die Prüfungsinhalte müssen sich gleichmäßig über alle Module erstrecken. Mindestens eine Fallsimulation muss die Durchführung einer Reanimation mit AED beinhalten. Zur Prüfung wird nur zugelassen, wer zuvor alle Module erfolgreich absolviert hat.

Copyright © 2022 Wasserwacht Buchloe. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.