Skip to main content

Aktuelle Nachrichten

22. Mai 2010

Unfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Unfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Am 22.Mai 2010, gegen 16.50 Uhr, wurde die Wasserwacht von der Leitstelle Allgäu zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 12 bei Jengen alarmiert. Nach ersten Ermittlungen der Polizei besteht der Verdacht, dass ein in Richtung Kaufbeuren fahrender Pkw aus noch nicht geklärter Ursache auf die linke Fahrspur geriet und dort mit dem entgegenkommenden Krad kollidierte. Die Einsatzkräfte der Wasserwacht Buchloe leiteten die notfallmedizinische Versorgung des schwerverletzten Motorradfahrers ein und unterstützten den BRK Rettungsdienst bei der weiteren Versorgung. Der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 17 flog den 59-jährige Motorradfahrer in die Unfallklinik nach Murnau. Der 47-jährige Pkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

09. Mai 2010

Wasserwacht beim Bezirksmusikfest

Wasserwacht beim Bezirksmusikfest

Die Wasserwacht Buchloe beteiligte sich am 9. Mai 2010 am Festumzug anlässlich des Bezirksmusikfestes in Lindenberg mit einer Fußgruppe. Besonders erfreulich ist die hohe Beteiligung der Jugendgruppe an der über 25 Mitgliederstarken Fußgruppe. Die BRK Bereitschaft und Wasserwacht Buchloe sorgten für die sanitätsdienstliche Absicherung des Umzugs. Während der Veranstaltung war die Wasserwacht mit 12 Einsatzkräften und beiden Einsatzfahrzeugen vor Ort. Schon im Vorfeld wurden die Wasserretter zu einer medizinischen Erstversorgung im Bereich des Festzeltes durch die Integrierte Leitstelle Allgäu alarmiert. Die Patientin wurde nach der Versorgung an den Rettungswagen aus Buchloe übergeben, der sie in eine Klink zur weiteren Behandlung brachte.

   
08. Januar 2010

Eisunfall am Stausee

Eisunfall am Stausee

Am Freitag den 8.Januar 2010 wurde die Wasserwach Buchloe gegen 17:00 Uhr von der Leitstelle zu einem Eisunfall an den Bad Wörishofener Stausee alarmiert. Gemeldet war ein ins Eis eingebrochener Eissegler. Der Segler konnte sich noch selbst an Land retten. Die Schnelleinsatzgruppe rückte darauf hin mit zwei Einsatzfahrzeugen, Motorrettungsboot, Eisrettungsschlitten und 10 Einsatzkräften aus. Der Eissegler war ca. 80 m vom Ufer entfernt, im Bereich des Zulauf, eingebrochen und drohte zu versinken. Der Eissegler konnte mit Hilfe des Eisrettungsschlitten aufgerichtet und gesichert werden. Einsetzende Dunkelheit, Schneetreiben und Minus 10° Grad Außentemperatur erschwerten den Einsatz der Wasserretter. Auf Grund der Rahmenbedingungen und der Tatsache, dass der Eissegler gesichert war, wurde der Einsatz aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Am nächsten Tag gelang den Wasserrettern die Bergung innerhalb kurzer Zeit, so dass der Einsatz erfolgreich beendet werden konnte.

   

Terminpläne

Title Geändert am
pdf Aktiventreffen '24 2024-05-15
pdf Bambinis '24 2024-01-06
pdf Stufe I '24 2024-01-06
pdf Stufe II '24 2024-01-06
pdf Stufe III '24 2024-01-06
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.